Aktuelles - Archiv



Nachrichten aus 2003 finden Sie hier

Nachrichten aus 2004 finden Sie hier

Nachrichten aus 2005 finden Sie hier

Nachrichten aus 2006 finden Sie hier

Nachrichten aus 2007 finden Sie hier

Nachrichten aus 2008 finden Sie hier

Nachrichten aus 2009 finden Sie hier

Nachrichten aus 2010 finden Sie hier

Nachrichten aus 2011 finden Sie hier

Nachrichten aus 2012 finden Sie hier

Nachrichten aus 2013 finden Sie hier

Nachrichten aus 2014 finden Sie hier

Nachrichten aus 2015 finden Sie hier

Nachrichten aus 2015 finden Sie hier


In eigener Sache

Hier finden Sie Informationen und Links zu vergangen Veranstaltungen etc.

Deutsch-tschechischer Freundschaftskreis Bensheim- Hostinne /Arnau e.V. (27.12.2016)

Seit vielen Jahren wird die Partnerschaft zwischen Bensheim und Arnau/Elbe durch einen Freundschaftskreis ergänzt und unterstützt. Dieser Freundschaftskreis veranstaltet Begegnungen mit verschiedenen Themen und trägt damit zur Verständigung der Bürger beider Städte sehr wesentlich bei. Wir geben Ihnen an dieser Stelle das geplante Jahresprogramm 2017 bekannt. Sie finden es hier als PDF Dokument.

Wenn Sie Interesse an diesem Freundschaftskreis haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Wilhelm Zappen, Schriftführer EMail Adresse: W40.zappen@gmail.com.


Ankündigung 60 Jahre Patenschaft Hohenelbe - Marktoberdorf 2017 (29.09.2016)

Wir möchten bereits heute auf Feierlichkeiten zur 60jährige Patenschaft zwischen Hohenelbe und Marktoberdorf im nächsten Jahr hinweisen. Diese werden wir im Rahmen des 57. Bundestreffen am 9. und 10. September 2017 in Marktoberdorf feiern. Veranstaltungsdetails finden sie wie immer rechtzeitig auf unserer Homepage bzw. in den entsprechenden Einladungen.

Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge
Der Vorstand


Mitgliederversammlung 56. Bundestreffen (10. September 2016) - Neuwahl Vorstand (29.09.2016)

Im Rahmen des 56. Bundestreffen des des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge e. V. in Marktoberdorf fand am 10. September 2016 die ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zustande:

  1. Herr Christian Eichmann wird einstimmig zum 1. Vorsitzenden - befristet für die Dauer eines Jahres - gewählt.
  2. Herr Gerhard Baumgartl wird einstimmig zum 2. Vorsitzenden - befristet für die Dauer eines Jahres - gewählt.
  3. Herr Gerhard Baumgartl wird einstimmig zum Kassenwart gewählt.
  4. Frau Bärbel Hamatschek wird einstimmig zur 3. Vorsitzenden und Sprecherin der Heimatortsbetreuer gewählt.
  5. Frau Angelika Fichtl, Frau Ingrid Mainert, Herr Theodor Müller, Frau Verena Schindler und Herr Prof. Dr. Otto Weiss werden einstimmig als Beisitzer (erweiterter Vorstand) gewählt.

Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge
Der Vorstand


Leitung Riesengebirgsmuseum (29.09.2016)

Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass seit August 2015 Frau Angelika Fichtl die Leitung des Riesengebirgsmuseum in Marktoberdorf, als Nachfolgerin von Herrn Gottlieb Fischer, übernommen hat. Dafür ein herzliches Dankeschön und weiterhin viel Erfolg wünscht

Die Öffnungszeiten sind:

      jeden Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr,
      jeden 2. und 4. Sonntag 14:00 - 16:00 Uhr.
Informationen zum Riesengebirgsmuseum finden Sie auch auf der folgenden Seite: http://www.marktoberdorf.de/kultur-bildung/museen/riesengebirgsmuseum. Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge
Der Vorstand

Deutsch-tschechische Begegnungswochen in Hackelsdorf (Herlikovice) (25.04.2016)

Wir möchten alle Interessierten auf eine weitere Begegnungswoche in die Hackelsdorf (Herlikovice) aufmerksam machen. Diese findet vom 14. - 21.8.2016 statt. Diese Veranstaltung wird vom Deutsch-tschechischen Zukunfsfond und dem Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge gefördert.

Detail entnehmen Sie bitte dem folgenden PDF: Begegungswoche Hackelsdorf. Wir wünschen eine rege Beteiligung und große Interesse an diesem Projekt

Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge
Der Vorstand


Zusammen in Bewegung - deutsch-tschechische Woche im Riesengebirge (02.04.2016)

Wir möchten alle Interessierten auf die deutsch-tschechische Woche in der ersten Juli Woche im Riesengebirge hinweisen. Das Motto lautet: Zusammen in Bewegung.

Detail entnehmen Sie bitte dem folgenden PDF: Zusammen in Bewegung oder auch der Homepage: www.pratele-herlikovic.evangnet.cz.


Adventszauber in den Städtischen Museen Marktoberdorf (15.11.2015)

Vom 27. November 2015 bis 6. Januar 2016 zeigen die städtischen Museen auch Krippen und Christbaumschmuck im Riesengebirgsmuseum.

Öffnungszeiten Riesengebirgsmuseum:

Mittwoch 14.00 bis 16.00 Uhr

Sonntag 10.00 bis 12.00 Uhr 14.00 bis 16.00 Uhr

Besucht recht zahlreich unser Museum und geniesst die weihnachtliche Stimmung


Emil Schwandtner Ausstellung in Hohenelbe (15.11.2015)

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Führer durch die Ausstellung Emil Schwandtner, welche in Hohenelbe bis Ende November zu sehen ist, im Riesengebirgsmuseum, Marktoberdorf, erhältlich ist.

Ferner liegen Prospekte über die Grabstätte Vera Weg in Spindelmühle ebenfalls im Riesengebirgsmuseum aus.


Workcamp im Riesengebirge (22.8. bis 29.8.2015) (26.07.2015)

Wir möchten Sie auf das Workcamp im Riesengebirge vom 22.8.2015 - 29.8.2015 aufmerksam machen. Die Unterkunft ist für Workcamp-Teilnehmer kostenlos (dank Förderung durch den Tschechisch-Deutschen Zukunftsfonds). Es wird an einem alten deutschen Haus ("Fischerhaus") gearbeitet und Holz für den Winter gemacht. Ein Tag ist frei für Wanderungen, sonst kürzere Ausflüge nach Spindelmühle oder Vrchlabí möglich.

Weitere Infos finden sie im hier im Flyer.

Bei dem ersten Workcamp Anfang Juli wurde ein alter deutscher Friedhof gereinigt. Unser Gast war auch der Liedermacher Bohdan Mikolášek. Fotos dazu: hier.


111 JAHRE KIRCHWEIHE 4. - 11. Juli 2015 in Strážné, Herlíkovice (Pommerndorf, Hackelsdorf) (24.03.2015)

Wir möchten Sie auf die Veranstaltung 111 Jahre Kirchweihe in Strážné, Herlíkovice (Pommerndorf, Hackelsdorf) vom 4. - 11. Juli 2015 hinweisen. Alle Details finden Sie auf der folgenden Homepage:111 JAHRE KIRCHWEIHE


Der Heimatkreis trauert um Frau Brunhilde Sanka (03.03.2015)

In Trauer müssen wir mitteilen, dass die Mitbegründerin des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge Frau Brunhilde Sanka geb. Mohorn am 6. Februar im Alter von 92 Jahren in München gestorben ist. Frau Brunhilde Sanka hat sich viele Jahre als Trachtenexpertin im Heimatkreis engagiert. Die Geschichte und der Erhalt der Riesengebirgstracht lagen ihr besonders am Herzen. Sie stammte aus Spindelmühle, dort war ihr Zuhause das Hotel Marienwarte Haus Nr. 15.

Eine Würdigung ihrer Person ist in der Sudetendeutschen Zeitung Nr. 8 vom 20.02.2015 auf Seite 6 erfolgt.

Der Heimatkreis und alle Landsleute werden Frau Brunhilde Sanka in guter Erinnerung behalten.


Wichtiger Hinweis in eigener Sache: kein Bundestreffen in 2015 (26.02.2015 - aktualisiert (17.03.2015))

Leider wird der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. diese Jahr kein Bundestreffen abhalten - weder in Bensheim noch Marktoberdorf - da aus terminlichen Gründen das Treffen organisatorisch nicht adequat vorbereitet und durchgeführt werden kann.

Der Vorstand bedauert dies sehr und bittet um das Verständnis der Landsleute.

Im Jahr 2016 sind Treffen in Bensheim und Marktoberdorf geplant. Es wurden die folgenden Termin festgelegt: 16. und 17. April 2016 in Bensheim und 10.11 September 2016 in Marktoberdorf.

Bitte merken Sie sich schon heute diese Termine vor. Wir hoffen dass es für alle Mitglieder möglich sein wird zu den Treffen zu kommen - entweder im Frühjahr oder im Herbst.

Christian Eichmann

1. Vorsitzender


Ämterniederlegung Prof. Dr. Hans Pichler (26.02.2015)

Mit Wirkung zum 1.12.2014 hat unser 2. Vorsitzender und langjähriger Kulturreferent Prof. Dr. Hans Pichler sämtliche Ämter niedergelegt.

Der Heimatkreis bedauert diesen Schritt und wünscht auch auf diesem Wege Herrn Prof. Dr. Hans Pichler und seiner Familie alles Gute für die Zukunft.

Der Vorstand


Bericht vom 54. Bundestreffen des Heimatkreises Hohenelbe in Halle (16.10.2014))

So lange die Vorbereitungen für dieses Treffen in Halle/Saale dauerten, so schnell war das Treffen am 20. und 21. September auch vorbei. Die Stadt Halle war, wie sich an der Beteiligung der Riesengebirgler zeigte, eine gute Wahl. Die reiche Geschichte der Stadt und die prachtvollen Festsäle im Stadthaus gaben dem Treffen einen hervorragenden Rahmen.

Wie erwartet fanden sich an den beiden Tagen ca. 130 Landsleute ein und suchten das Gespräch mit Freunden und neuen Gesichtern. Eine sehr gute Gastronomie wurde allen Wünschen weitgehend gerecht.

Dem Team mit unseren Kassenwart Herrn Gerhard Baumgartl ist an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Wir danken Herrn Gerhard Baumgartl für seinen großen Einsatz im Vorfeld des Treffens und während der Veranstaltungen. Dem Ehepaar Gottlieb Fischer sei herzlich gedankt für ihren unermüdlichen Einsatz am Bücherstand.

Der Heimatabend mit dem „Haloren“ und seinem interessanten Vortrag und dem Jugendblasorchester Halle/Saale verlief in prächtiger Stimmung bei guter Beteiligung. Zum Abschluss wurde das Riesengebirgslied aus voller Kehle gesungen.

Es hat sich wieder gezeigt, dass die Bundestreffen ihren Wert trotz abnehmender Besucherzahl haben: Gemeinsam lässt es sich gut feiern und an die Vergangenheit zurückdenken, vor allem aber zeigen wir mit den Treffen wie es um unser Geschichtsbewusstsein bestellt ist.

Gerne wurden auch die Bootsfahrt auf der Saale und der Stadtrundgang angenommen - das Wetter war doch meistens auf „unserer Seite“.

Ich glaube die Teilnehmer der Mitgliederversammlung konnten einen guten Einblick in die Arbeit des Heimatkreises mit nach Hause nehmen.

Im Namen des Vorstandes danke ich allen für die Mitgestaltung der guten Atmosphäre während der beiden Tage in Halle/Saale.

Christian Eichmann

1. Vorsitzender

Dieser Text wird auch in der" Riesengebirgsheimat" Ausgabe November veröffentlicht. In einer der folgenden Ausgaben werden dann verschiedene Fots vom Treffen zu sehen sein.


54. Bundestreffen des Heimatkreises (09.04.2014, aktualisiert 28.04.2014)

Das 54. Bundestreffen des Heimatkreises findet am 20. und 21. September 2014 in Halle/Saale statt. Das aktuelle Programm (Stand 28.04.2014) finden sie hier. Wir möchten jedoch bereits heute schon über die Lokalitäten informieren und besonders auf die rechtzeitige Zimmerreservierung hinweisen.

Dem Wunsch und der Idee vieler Mitglieder wieder in den Neuen Bundesländern ein Heimattreffen abzuhalten, kommen wir nach und zwar in Halle/Saale. Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge konnte in Halle/Saale den großen Festsaal im Stadthaus am Marktplatz reservieren. Das Stadthaus liegt im Zentrum der Altstadt in der Fußgängerzone und unweit dem Hotel.

Wir konnten zur Sicherstellung der Unterkunft ein Abrufkontingent im sehr guten Hotel Dormero (Hotel Rotes Ross) reservieren. Das Doppelzimmer inkl. Frühstücksbuffet wird zum stark ermässigten Preis von € 79,-- angeboten.

Unter dem Stichwort „ Heimatkreis Hohenelbe“ kann über die zentrale Telefonnummer 030/20 21 33 00 ab sofort gebucht werden. Das Hotel liegt ca. 500m vom Stadthaus entfernt.


Kirchweih - Jubiläumsfeier im Riesengebirge und 110. Jubiläumsfeier der alten deutsche Kirche in Herlíkovice (09.04.2014)

Im Rahmen der Tschechisch-deutsche Woche im Riesengebirge (28.6. – 5.7.2014) möchten wir sie auf zwei Veranstaltungen besonders hinweisen:

  • Kirchweih - Jubiläumsfeier - Details entnehmen Sie bitte der Veröffentlichung der Bürgervereinigung SEM Prátelé Herlíkovic/Freunde von Hackelsdorf.
  • 110. Jubiläumsfeier der alten deutsche Kirche in Herlíkovice. Auch hier möchte wir sie auf die folgende Veröffentlichung hinweisen: 110. Jubiläumsfeier.

  • Vorankündigung: 54. Bundestreffen des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge in Halle/Saale (27.01.2014)

    Das 54. Bundestreffen des Heimatkreises findet am 20. und 21. September 2014 in Halle/Saale statt. Das Programm wird rechtzeitig veröffentlicht. Wir möchten jedoch bereits heute schon über die Lokalitäten informieren und besonders auf die rechtzeitige Zimmerreservierung hinweisen.

    Dem Wunsch und der Idee vieler Mitglieder wieder in den Neuen Bundesländern ein Heimattreffen abzuhalten, kommen wir nach und zwar in Halle/Saale. Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge konnte in Halle/Saale den großen Festsaal im Stadthaus am Marktplatz reservieren. Das Stadthaus liegt im Zentrum der Altstadt in der Fußgängerzone und unweit dem Hotel.

    Wir konnten zur Sicherstellung der Unterkunft ein Abrufkontingent im sehr guten Hotel Dormero (Hotel Rotes Ross) reservieren. Das Doppelzimmer inkl. Frühstücksbuffet wird zum stark ermässigten Preis von € 79,-- angeboten.

    Unter dem Stichwort „ Heimatkreis Hohenelbe“ kann über die zentrale Telefonnummer 030/20 21 33 00 ab sofort gebucht werden. Das Hotel liegt ca. 500m vom Stadthaus entfernt.


    Frau Gerda Gottstein beendet ihr Engagement. (27.01.2014)

    Frau Gerda Gottstein, welche 20 Jahre das Riesengebirgsmuseum in Marktoberdorf zusammen mit unserem Landsmann Gottlieb Fischer betreut hat, hat sich Ende 2013 zurückgezogen um sich mit ihrem Mann dem wohlverdienten Ruhestand zu widmen.

    Vielen Besuchern des Museums und der Bundestreffen wird Frau Gottstein in steter guter Erinnerung bleiben.

    Der Vorstand des Heimatkreises dankt Frau Gottstein sehr herzlich für das langjährige Engagement und wünscht alles Gute für die Zukunft.

    C. Eichmann

    1. Vorsitzender


    Rückblick auf das 53. Bundestreffen des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge in Marktoberdorf (23.10.2013)

    Das 53. Bundestreffen in Martoberdorf ist bereits wieder Vergangenheit. Lesen Sie hier einen Rückblick auf das Treffen Ende September 2013 vom 1. Vorsitzenden Christian Eichmann.


    Riesengebirgsmuseum Marktoberdorf: Digitale Erfassung der Museums- und Archivbestände (23.10.2013)

    Seit einigen Monaten sind sämtliche Museumsbestände und Archivbestände (Literatur und Bilder) digital auf CD erfasst. Dies erleichtert die Suche nach Informationen wesentlich. Nähere Einzelheiten können direkt im Riesengebirgsmuseum nachgefragt werden.


    53. Bundestreffen 2013 vom 28.9. - 30.9. in Marktoberdorf (18.06.2013)

    Das Programm für das 53. Bundestreffen vom 28.9 - 30.9.2013 in Marktoberdorf steht fest. Es liegt als PDF hier vor.


    Hochwasser im Riesengebirge (18.06.2013)

    Zum Thema Hochwasser im Riesengebirge erreichte uns folgende Nachricht von Peter Schulz (www.riesengebirgler.de) "Von Herrn Dr. Klimeš erhielt ich einige interessante Fotos zum Hochwasser im Riesengebirge. Der Starkregen brachte 125 Liter/qm im oberen Aupatal / Riesengebirge. Die Bilder finden Sie auf Webseite von Peter Schulz (www.riesengebirgler.de) und dann obere Navigation „Marschendorf“ oder marschendorf.riesengebirgler.de – unter Hochwasser 2013 (linke Navigation).


    Deutsch-Tschechisches Baudentreffen des Freundschaftskreises Spindelmühle- Krausebaude (16.02.2013)

    Auf einen "besonderen" Termin möchte wie hier, neben dem Eintrag auf unserer Terminseite hinweisen: Am 05. September 2013 ab 12.00 Uhr wird es auf der Erlebachbaude in Spindelmühle ein Deutsch-Tschechisches Baudentreffen des Freundschaftsftskreises Spindelmühle-Krausebaude geben.

    Alle, gerade in der alten Heimat Riesengebirge, anwesenden Heimatfreunde sind zu diesem Treffen herzlich eingeladen.

    Nähere Einzelheiten können bei den Spindelmühlern erfragt werden.


    Rundbrief Heimatgemeinde Spindelmühle/Friedrichsthal (21.12.2012)

    Der Deutsch-Tschechische Freundschaftskreis Bensheim-Hostinne(Arnau) hält am 20.02.2013 seine Jahrehauptversammlung im Kolpinghaus Bensheim, Breuers Sälchen, Schwanheimer Strasse um 19.00 Uhr ab. Herzliche Einladung ergeht an alle Riesengebirgler die in der Nähe von Bensheim leben.

    Falls Sie weitere Ausküfte, auch zum abwechslungsreichen Jahresprogramm 2013 wünschen, wenden Sie sich bitte an Frau Carola Heimann, Heinrich-von-Brentano- Str. 1, 64625 Bensheim.


    Rundbrief Heimatgemeinde Spindelmühle/Friedrichsthal (21.12.2012)

    Die Heimatgemeinde Spindelmühle/Friedrichsthal gibt in regelmässigen Abständen einen Rundbrief heraus. Er heisst Spindelmühler Rundbrief und wird redigiert von den den Landsleuten Johann Ebert und Woplfhart Möhwald. Da Spindelmühle nach wie vor ein wichtiges Zentrum im Riesengebirge ist, ist es vorstellbar, dass Heimatfreunde am Lesen dieses Rundbriefes interessiert sind.

    Der Rundbrief ist auch ein wichtiges Komunikationsmittel zu den tschechischen Bürgern und daher unbedingt förderungswürdig.

    Falls Interesse besteht können nähere Auskünfte bei folgenden Adressen erfragt werden: Johann Ebert, Am Westheck 162, 444309 Dortmund und Wolfhart Möhwald, Hermann-Str. 25, 03042 Cottbus und natürlich beim Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge, 87616 Marktoberdorf selbst.

    Wir danken für die Unterstützung und das Interesse an dem Rundbrief.

    Vorstand


    Ausstellung in Würzburg: Vertreibung, Integration, Versöhnung (07.12.2012)

    Wir möchten auf folgende Ausstellung hinweisen: Vertreibung, Integration, Versöhnung

  • Wann: 07.12.2012 bis 04.01.2013
  • Wo: Austellung des Heimatkreis Trautenau e.V. in der Sparkasse Mainfranken, Hofstraße 9, Würzburg
  • Öffnungszeiten: Montag - Freitag 08:30 - 16:30 Uhr, Donnerstag 08:30 - 18:30 Uhr
  • Links: HK Trautenau; Veranstaltungsmeldung der Sparkasse Mainfranken; Online City Guide Würzburg; main.de

  • Ergebnisse der HOB-Sitzung in Bensheim beim 52. Bundestreffen (04.11.2012)

    Die Ergebnisse der HOB-Sitzung in Bensheim beim 52. Bundestreffen werden in einer der folgenden Ausgaben der RGH zu ersehen sein. Lest also bitte dort nach!


    Heimatortsbetreuer (04.11.2012)

    Die Liste der Heimatortsbetreuer wurde aktualisiert: Liste der Heimatortsbetreuer.

    Der HK sucht dringend Nachfolger für die als "nicht besetzten" gekennzeichneten Heimatorte.Ebenso suchen wir einen Sprecher zur Unterstützung aller Heimatortsbetreuer. Ihr alle könnt sicher am besten ermesssen, wie wichtig es ist, dass jede Heimatgemeinden einen Sprecher hat.

    Interesssenten bitten wir sich bei Herrn Theodor Müller, dem Sprecher der HOBs zu melden.

    Wir danken für jedes Interesse.


    Ausstellung Zwei Städte - Eine Zeit Hostinne/Arnau-Bensheim 1918-1938 (21.09.2012)

    Die Ausstellung Ausstellung Zwei Städte - Eine Zeit wird im Museum Bensheim, Eingang Marktplatz 13, 64625 bensheim vom 13.- 18. Oktober 2012 gezeigt. (Tel: 06251/5847865) Besucht diese Ausstellung, welche beide Städte, die seit 2002 durch eine Partnerschaft verbunden sind, in ihrer Entwicklung der Grundstrukturen in der Zeit von 1918-1938 durch interessantes Fotomaterial und Postkarten belegt, dokumentiert.

    Prof. Dr. Otto Weiss und Berthold Müller haben diese Ausstellung vorbereitet, die in ihrer Grundidee einen Einblick in unsere gemeinsame europäische Vergangenheit ermöglichen soll.

    Öffnungszeiten Do und Freitag 15-18 Uhr, Sa und So 12-18 Uhr und während des 52. Bundestreffen des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge und des 27.Wiedersehensfestes der Riesengebirgler aus Arnau und Umgebung.


    Änderung Öffnungszeiten Bezirksarchiv Trautenau (und andere) (28.07.2012)

    Das staatliche Bezirksarchiv Trutnov in Trautenau ist vom 01. Juli 2012 bis 31.12.2013 Montags und Mittwochs jeweils von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

    Grund: Angeordnete Bestandsaufnahme der vorhandenen Archivalien. Die geänderten Öffnungszeiten finden Sie auch auf der Webseite des Archivs.

    Hinweis: Es ist davon auszugehen, dass auch andere Archiv, die den Innenministerium unterstehen, ebenfalls geänderte Besuchszeiten haben, da auch dort eine Bestandsaufnahme durchgeführt werden muss.

    Bei Besuchen erkundigen Sie sich vorher per Internet, per Mail oder per Telefon.


    In eigener Sache

    An dieser Stelle nochmals der Verweis auf unser Archiv. Dort finden Sie ältere Nachrichten und Mitteilungen. Hier gelangen Sie direkt zu unserem Archiv.


    Ahnenforschung - Seminare an der VHS in Österreich(09.09.2012)

    Das Thema Ahnenforschung ist bleibt immer wieder ein aktives Thema. In Österreich wird es ab Herbst 2012 Seminare zum Thema Ahnenforschung geben: SEMINARE an VHS: Ahnenforschung - Wie erforsche ich meine Vorfahren?. Mit der Bitte um Beachtung.


    Austellung im HDO, München - Karl Hoffmann vom 17.10.2012 - 18.01.2013 (akt. 09.09.2012)

    Der Heimatkreis lädt alle Riesengebirgler und Freunde desselben herzlich zu der Ausstellung des mehrfach ausgezeichneten Malers Karl Hoffmann nach München ein. Die Ausstellung findet vom 17.10.2012 bis 18.01.2013 statt mit einer Eröffnung am 17.10.2012 um 18 Uhr. Hierzu sind alle Landsleute herzlich eingeladen. Einige Bilder des Malers sind dem Heimatkreis zur Übernahme angeboten worden. Die Veranstalung wird im HDO in München stattfinden. Mehr Details über den Maler entnehmen sie bitte dem folgenden Portrait.


    CD-Edition der Transportlisten aus dem Bezirk Trautenau vom Archiv freigegeben (17.07.2012)

    Liebe Riesengebirgsfreundinnen und -freunde!

    Es hat lange gedauert nun aber ist die CD-Edition der Transportlisten aus dem Bezirk Trautenau vom Archiv freigegeben worden. Die CD-Edition wurde auf Verlangen des Bezirksarchiv Trautenau zweisprachig erstellt. Dadurch sind mir zusätzliche Kosten für die Übersetzungen angefallen. Weiterhin wurde die Arbeit unter der Federführung des Bezirksarchiv erstellt. Das Archiv bestand zuletzt auf den Titel Transfer. In den Texten der Edition erscheint das Wort Transfer nicht, sondern das Wort Odsun. Über die Vertreibung mit den vielfältigen Schicksalen ist schon genug geschrieben worden. Diese Arbeit geht darauf nicht ein. Das hätte die Arbeit „die Auflistung der Transportlisten“, soweit wie wir sie vorgefunden haben, gesprengt. Die CD-Edition umfasst insgesamt 1472 A4 Seiten und die Buchversion 1476 Seiten. Die Buchversion ist bzw. wird für das Bezirksarchiv Trautenau erstellt.

    Zum Inhalt:

    Vertreibung des Jahres 1945 ("wilde Vertreibung"): 14.07., 30.07. und 07.08.

    Transporte des Jahres 1946 in die russische und amerikanische Zonen: 19.01., 01.03., 17.03., 04.04., 21.04., 29.04., 21.05., 18.06., 24.06., 02.07., 07.07., 14.07., 18.07., 25.07., 31.07., 05.08., 09.08., 15.08., 20.08., 26.08., 06.09., 25.09., 05.10., 14.10. und 16.11.

    Aus Karteikarten zu den Jahren 1946 bis 1949 zusammengestellt:

  • Sammellager Reichenberg
  • Sammellager Taus
  • Sammellager Le¹any
  • Krankenlager Trnovany, Bezirk Teplitz – Schönau
  • Umsiedlung der Deutschen in die inländischen Bezirke.
  • Anhang: Hier finden Sie auf 22 Seiten Ablichtungen von interessanten Originalunterlagen und Texten.

    Die CD-Edition kann ab sofort bei Peter Schulz bestellt werden. Edition kostet 20,00 Euro einschl. Porto und Verpackung.

    Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen ausschliesslich an: 

    Peter Schulz
    Anton-Freytag-Str. 55
    D - 30 823 Garbsen
    Tel. 0 51 31 - 9 52 09
    vp_sch@kabelmail.de
    www.riesengebirgler.de
    www.vp-schulz.de


    Feierlichkeiten in Arnau/Hostinne 22. - 24. Juni 2012(13.06.2012)

    Die Feierlichkeiten in Arnau beginnnen am Freitag, den 22. Juni mit einem gemeinsamen Abendessen, am Samstag, den 23. Juni folgt eine feierliche Zeremonie im historischen Saal des alten Rathauses mit Reden und Erneuerung der partnerschaftlichen Vereinbarung. Gleichzeitig wird das 10-jährige Bestehen der Partnerschaft Bensheim-Arnau gefeiert.

    Danach feierliche Eröffnung des neuen Museums im Franziskanerkloster und Eröffnung einer gemeinsamen Ausstellung der Städte Bensheim-Hostinne, die die Entwicklung der beiden Städte in der Zeit von 1918-1938 darstellt. Anschliessend Rundgang im Franziskanerkloster.

    Am Nachmittag musikalische Darbietung von Musikern aus Hostinne und Bensheim. Die Feierlichkeiten sollen an diesem Tag mit einem lockeren Abendprogramm ausklingen.

    Für den 24. Juni ist ein Gottesdienst vorgesehen mit anschliessendem Ausflug. Die Verabschiedung der Delegation aus Bensheim findet wahrscheinlich Montag Vormittag, 25. Juni 2012 statt.

    Näheres zum Programmablauf kann bei der Stadt Bensheim oder bei der Museumsverwaltung in Arnau/Hostinne erfragt werden. Das Programm finden sie hier.


    Programmaktualisierung 52. Bundestreffen und 27. Wiedersehensfest der Riesengebirgler aus Arnau und Umgebung am 13./14. Oktober 2012 (26.04.2012)

    Das Programm für die Veranstaltung am 13. und 14. Oktober 2012 in Bensheim hat sich am 13. Oktober wie folgt geändert:

  • 13.30 Uhr Mitglieder-Hauptversammlung Kolpinghaus
  • 15.30 Uhr Lesung Landsmann R. Staffa - P. Meinrad, der bedeutende Poet aus Arnau wird in Mundart vorgetragen
  • 16.30 Uhr Versammlung der Heimatortsbetreuer Kolpinghaus Das vollständige Programm finden Sie im PDF Format nochmal hier: Programm Bensheim 2012.

  • Forum verfügbar (10.03.2012)

    In unserer Mailbox und auch in unserem Gästebuchen sehen wir immer wieder Anfragen zum Thema Ahnenforschung, aber nicht Gästebuch Themen. Für all diese Themen wäre ein Forum ein optimale Plattform. Seit kurzem gibt es nun ein Forum auf das wir hiermit hinweisen wollen: Das Forum "Riesengebirge (zu erreichen unter riesengebirge.riesengebirgler.de) von Herrn Schulz kann und sollte ab sofort für Fragen und den Austausch genutzt werden. Aus diesem Grund werden wir insbesondere sämtliche neuen Einträge im Gästebuch, die keinen Gästebuchcharakter haben löschen - wir bitte um ihr Verständnis. Im Forum sind solche Anfragen viel besser aufgehoben und wenn sich das Forum erst einmal rumgesprochen hat, dann wird es dort sicher auch einen regen Austausch geben.

    Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Schulz und viel Spass bei der Nutzung.


    aktuelle Informationen 52. Bundestreffen und 27. Wiedersehensfest der Riesengebirgler aus Arnau und Umgebung am 13./14. Oktober 2012 (28.01.2012)

    Für das 53. Bundestreffen am 13. und 14. Oktober 2012 finden sie das Programm hier: Programm Bensheim 2012.

    Es empfiehlt sich das Quartier baldigst zu bestellen; Informationen dazu folgen demnächst!

    Es werden zwei Ausstellungen gezeigt: eine Fotoausstellung im Rathaus und eine Ausstellung "2 Städte - 2 Zeiten, Arnau/Hostinne-Bensheim 1918-1938" mit Dokumenten des Arnauers Emil Rindt in der alten Feuerwache des Museum Bensheim.

    Die offizielle Einladung wird rechtzeitig in der Riesengebirgsheimat veröffentlicht und zugeschickt.


    Rübezahl Wettbewerb Marktoberdorf (24.11.2011)

    Der Heimatkreis hatte unter Zuverfügungstellung verschiedener Unterlagen über den Rübezahl im September einen Wettbewerb ausgeschrieben. Leider hat sich nun herausgestellt, daß infolge des umfangreichen Lehrplans in den Schulen der Wettbewerb nicht berücksichtigt werden kann.

    Der Heimatkreis bedauert mit den Verantwortlichen unserer Patenstadt, daß das Projekt 2011 nicht realisiert werden kann.

    Im Jahre 2012 soll das Projekt nochmals gestartet werden - an dieser Stelle werden wir entsprechend informieren.


    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge trauert um Landsmann Wolfgang Fink (10.11.2011)

    Der Heimatkreis trauert um seinen in Hohenelbe gebürtigen Landsmann Wolfgang Fink. Wolfgang Fink hat uns am 30.Oktober 2011 für immer im 81. Lebensjahr verlassen. Wolfgang Fink bleibt vielen Riesengebirglern mit seinen verschiedenen Veröffentlichungen in guter Erinnerung.

    Bereits am 4.November fand sein letzter Gang unter großer Beteiligung in Neubiberg statt.

    Der Vorstand gedenkt in großer Dankbarkeit seines engagierten Riesengebirgler und trauert mit seiner Familie.

    für den Vorstand
    Christian Eichmann
    1. Vorsitzender Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge


    51. Bundestreffen 2011: Reden online (27.09.2011)

    Im Nachgang zum 51. Bundestreffen unseres Heimatkreises in Dresden am 17. und 18. September 2011 möchtn wir den Lesern die Reden von der Mitgliederversammlung und dem Heimatabend zur Nachlese oder sollten Sie leider nicht die Gelegenheit gehabt haben am Treffen persönlich teilzunehmen online zur Verfügung stellen:

  • Rede Mitgliederversammlung 17.09.2011
  • Begrüßung und Rede Heimatabend 17.09.2011

  • Der Heimatkreis trauert um seinen langjährigen Heimatpfarrer aus Kleinborowitz Herrn Gustav Scharm (14.08.2011)

    Der Heimatkreis trauert um seinen langjährigen Heimatpfarrer aus Kleinborowitz Herrn Gustav Scharm, welcher am 09.August 2011 im Kloster Maria Hilf Hegne im 90. Lebensjahr verstorben ist. Seine langjährige geistliche Begleitung bei unseren Bundestreffen bleibt vielen sicher in guter und dankbarer Erinnerung. In den letzten zwei Jahren lebte Pfarrer Gustav Scharm als Priesterpensionär im Pflegeheim des Kloster Hegne/Bodensee, seine letzten 17 Jahre wirkte er in der Pfarrei Bodman-Ludwigshafen.

    Am 16.08. 2011 um 14.00 Uhr findet in der Pfarrkirche St.Peter und Pauls, Bodman, das Seelenamt statt, anschliessend die Beerdigung auf dem Friedhof Bodman.

    Gustav Scharm ist zu seinem Vater heimgegangen, sein Vermächtnis ist das ehrende und stete innige Gedenken an ihn.

    Christian Eichmann
    1. Vorsitzender Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge


    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge trauert um sein langjähriges Mitglied Willi Lucke (11.07.2011)

    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge trauert um sein langjähriges Mitglied Willi Lucke und fühlt sich mit den Angehörigen in Mittrauer eng verbunden.

    Herr Willi Lucke wurde am 16.Juni 1913 in Rochlitz (Riesengebirge) geboren und ist am 9.Juli 2011 in München verstorben.

    Für seine intensive Mitarbeit als Vorsitzender und dann im Vorstandsgremium dankt der Heimatkreis dem mit vielen Ehrungen bedachten Riesengebirgler und wird ihm stets ein ehrenhaftes Gedenken bewahren.

    Das Requiem mit anschliessender Beerdigung findet am Donnerstag, 14.Juli 2011 um 14.00 Uhr in der Kirche St.Martin, Pfarrer-Grimm-Str. 2, 80999 München-Untermenzing statt.

    Christian Eichmann
    1. Vorsitzender Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge


    Änderungen Braunauer Heimattag. (11.06.2011)

    Die 30. Braunauer Heimtag findet nicht wie ursprünglkich angekündigt in Forcheim statt, sondern in Gersthofen
    Wir bitte um Beachtung.


    Marktoberdorf - Internationaler Museumstag am 15.05.2011 (07.05.2011)

    Am 15.05.2011 findet in Marktoberdorf der Internationale Museumstag statt. Es erwartet Sie ein abwechlsungsreiches Programm. Details finden sie auf den Seiten der Stadt Marktoberdorf. Mit einen Klick auf das Logo rechts werden sie direkt zum Veranstaltungskalender weitergeleitet. Oder aber sie werfen direkt einen Blink in den Flyer, welchen Sie im PDF Format hier finden. Der Heimatkreis wünscht viel Spaß beim Besuch der Veranstaltungen.


    Programm 51. Bundestreffen in Dresden. (12.05.2011)

    Wir möchten Sie auf das aktuelle Programm für das 51. Bundestreffen hinweisen: Programm.
    Update 12.05.: Bitte beachten Sie die Änderungen zur Fahrt nach Görlitz am 19. September 2011.


    Trauer um Arno Kröhn (11.08.2010)

    Arno Kröhn, 1928 geboren, welcher immer bei den Sudetendeutschen Treffen und zu anderen Anlässen die Hohenelber Standarte mit dem Wappen der Freien Bergstadt Hohenelbe in der Riesengebirgler Tracht trug, hat uns für immer verlassen. Am 23.September, kurz vor dem 50. Bundestreffen der Hohenelber, ist Arno Kröhn unerwartet aus unseren Reihen abbrufen worden.

    Wer ihn kannte, weiß welchen Menschen die Hohenelber verloren haben - ein auf seine Weise gläubiger Mensch indem er auf die Güte und den Schutz Gottes vertraute. Jeden Morgen dankte er Gott dafür, daß er ihn den neuen Tag schauen ließ.

    Arno Kröhn also auch in dieser Sicht ein Vorbild für diejenigen die ihm nachfolgen. Die Erinnerung an ihn werden wir bewahren, seine Tracht mit der "berühmten" Lederhandtasche wird im Riesengebirgsmuseum eine würdige Bleibe finden.

    Christian Eichmann

    1. Vorsitzender


    Trauer um Herr Johann Müller (11.08.2010)

    Unser langjähriges Mitglied im Arbeitskreis Arnau in Bensheim Herr Johann Müller, geboren in Pelsdorf, hat uns im 93. Lebensjahr am 30. Juli 2010 in Bensheim für immer verlassen. Herr Müller hat sich seit Beginn des Bestehens des Arbeitskreises, insbesondere als Leiter des Arnau- Museums, hohe Verdienste um die Verbindungen zwischen den Städten Bensheim und Arnau (heute Hostinne) erworben.

    Wir alle trauern um unseren engagierten Riesengebirgler und werden seiner in einem Nachruf in der "Riesengebirgsheimat" gedenken. Unsere Anteilnahme gilt besonders seiner Familie.

    Christian Eichmann

    Sprecher Arbeitskreis Arnau in Bensheim


    Programm 50. Bundestreffen in Marktoberdorf. (11.07.2010)

    Wir möchten Sie auf das aktuelle Programm für das 50. Bundestreffen hinweisen: Programm.
    Die Einladung wird ebenfalls in der Doppelnummer der "Riesengebirgsheimat" August/September erscheinen.

    Zu Tagesordnungspunkt 6 gibt es folgendes zu beachten: Wahlvorschläge müssen bei Beginn der Sitzung eingereicht werden.


    50. Bundestreffen in Marktoberdorf. (09.05.2010)

    Liebe Hohenelber, liebe Landsleute aus dem Riesengebirge,

    wenige Monate trennen uns noch von dem 50. Bundestreffen in Marktoberdorf. Das schöne Allgäu ruft uns, damit wir zwei Tage in der Patenstadt zusammen verbringen können, zwei Tage an denen es gilt Erinnerungen aufzufrischen und Pläne für die Zukunft zu schmieden und eventuell einige erholsame Urlaubstage mit dem Treffen zu verbinden.

    Merkt Euch bitte den 25. und 26.September 2010 fest in Eurem Terminkalender vor.

    Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen und Eure zahlreiche Teilnahme.

    Für den Heimatkreis und seinen Vorstand

    Christian Eichmann
    1. Vorsitzender


    Archivmaterialien (09.05.2010)

    Die Überlassung von alten Aktenbeständen und Archivmaterial aus Nachlässen ist für die Kultur unserer Heimat wichtig. Diese Bestände bitten wir an unser Riesengebirgsmuseum, 87616 Marktoberdorf, Eberle-Kögl. Str. 11, zu schicken. Mit der Frage der Erhaltung bzw. Unterbringung derartiger Unterlagen beschäftigt sich auch das Sudetendeutsche Institut e.V., Herr Klaus Mohr, Hochstrasse 8, 81669 München.

    Die volkspolitische Arbeit unserer Volksgruppe wird damit unterstützt. Bitte denken Sie daran, wenn sie vor der Frage der Veräusserung bzw. Vernichtung entsprechender Materialien stehen. Wir danken für ihre Zusammenarbeit.

    Vorstand des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Neue Heimatortsbetreuerin für Hohenelbe (15.04.2010)

    Der Heimatkreis freut sich, dass ab Mai, Frau Ingrid Mainert, geb. Waengler aus Harta, die Nachfolge von Frau Christine Rücker als HO-Betreuerin von Hohenelbe antritt. Frau Mainert wird sich in der "Riesengebirgsheimat" in den Heften Mai und Juni 2010 persönlich eingehender vorstellen.

    Der Vorstand wünscht Frau Ingrid Mainert einen guten Einstieg, viel Erfolg und Freude bei der Zusammenarbeit mit den Riesengebirglern.

    Christian Eichmann
    1. Vorsitzender


    Dt.-Tsch. Freundschaftskreis Bensheim-Hostinné(14.02.2010)

    Wir möchten Sie auf das aktuelle Programm bzw. die bisher geplanten Aktivitäten für 2010 hinweisen. Detail entnehmen sie bitte diesem PDF
    .

    Zusätzlich finden Sie hier ein separate Einladung zur Jahreshauptversammlung am 10. März 2010.


    neue Kassenprüfung (29.12.2009)

    Frau Gudrun Bönisch und Frau Rosemarie Klimm sind ab sofort für die Kassenprüfung zuständig. Herr Werner Gottstein hat damit auch sein Amt als Kassenprüfer niedergelegt.
    Der Vorstand dankt den Damen für Ihre Bereitschaft in dieser Funktion im Heimatkreis mit zu wirken.


    Betreuerin für die Heimatorte Anseith und Mastig (29.12.2009)

    Frau Frieda Hartmann, Dresden, wird ab sofort für die Heimatorte Anseith und Mastig als Betreuerin für den Heimatkreis tätig sein. Der Vorstand dankt Frau Hartmann für Ihre Bereitschaft in dieser Funktion im Heimatkreis mit zu wirken.


    Trauer um Josef Hakel (11.11.2009)

    Der Heimatkreis bedauert mitteilen zu müssen, daß sein Mitglied und Mitarbeiter im Arbeitskreis Arnau Herr Josef Hakel geboren in Großborowitz, Kreis Hohenelbe, am 24.10.2009 in München im 74. Lebensjahr verstorben ist. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie.

    Eine Würdigung seiner Person wird in der "Riesengebirgsheimat" Anfang nächsten Jahres erfolgen.

    Der Vorstand des Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Trauer um Christine Rücker (13.09.2009)

    Frau Christine Rücker, zuletzt im Altersheim Schmidt in Birkenau im Odenwald seit 2008 wohnhaft, hat uns am 8. September 2009 für immer verlassen. Frau Rücker war seit 1984 für Hohenelbe als Ortsbetreuerin tätig und damit wohl dienstälteste Heimatortsbetreuerin in unserem Heimatkreis. Mit ihrem verbindlichen und stets hilfsbereiten Wesen konnte sie viele Freunde gewinnen, sie war bei allen Treffen mit voller Kraft dabei und mit einem Wort "ohne ihre Anwesenheit" waren viele Zusammenkünfte nicht denkbar.

    Frau Rücker wurde am 4.10.1925 geboren. Das Begräbnis fand in engem Kreise in Birkenau-Niederlieberbach statt.

    In der Riesengebirgsheimat wird unserer Ortsbetreuerin ein Nachruf gewidmet sein.

    Der Heimatkreis gedenkt in Trauer und mit großer Dankbarkeit seiner Ortsbetreuerin Frau Christine Rücker.

    1. Vorsitzender Christian Eichmann und Sprecher der Heimatortsbetreuer Theodor Friedrich Müller für den Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Trauer um Pater Norbert Schlegel OPraem (01.09.2009)

    Am 29. August 2009 hat uns Pater Norbert Schlegel OPraem für immer verlassen. Pater Norbert war mehrere Male bei unseren Bundestreffen zu Gast und hat mit seinen eindrücklichen und offenen Worten uns immer wieder Mut zugesprochen. Der Heimatkreis wird Pater Norbert stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

    Wir möchten an dieser Stelle auch auf die Meldungen der Sudd. Landsmannschaft und des Sudd. Priesterwerkes, Haus St. Johann, Brannenburg "Trauernachricht" verweisen:

    Sudetendeutsches Priesterwerk

    Pressemeldung zum Tod von Pater Norbert

    Traueranzeige und Nachruf

    Der Vorstand des Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Josef Kaudel legt sein Amt als Schriftführer ab sofort nieder(27.08.2009)

    Aus gesundheitlichen Gründen sieht sich unser Landsmann Herr Josef Kaudel gezwungen sein Amt als Schriftführer ab sofort niederzulegen. Damit erlischt auch seine Mitgliedschaft im Vorstand.

    Wir bedauern die verständliche Entscheidung von Herrn Josef Kaudel, danken für seine Mitarbeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft, insbesondere wünschen wir Herrn Josef Kaudel eine stete Besserung seines Gesundheitszustandes.

    C. Eichmann
    1. Vorsitzender des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Schwarzental/Cerny Dul (09.08.2009)

    Der Heimatkreis freut sich mitteilen zu können, daß am 29.09.2009, dem Patroziniumstag, in der Kirche von Schwarzental am 29.September 2009 um 16.00 Uhr ein Gottesdienst gehalten wird. Die Hl. Messe wird in tschechischer und deutscher Sprache von Herrn Pfarre Rybar aus Trautenau gelesen.

    Es ist ein freudiges Ereignis und wer kann sollte sich die Zeit nehmen am Festgottesdienst teilzunehmen.

    Herr Ing. Ernst Brosch, Bad-Berneck-Str. 9, 81549 München, Tel.: 089/68 47 31; Fax: 089/68 03 11 7 steht für Fragen gerne zur Verfügung.


    Trauer um Leopold Bönisch (19.04.2009)

    Der Heimatkreis trauert um sein langjähriges Vorstandsmitglied und seinen Kassenprüfer Leopold Bönisch, geboren in Karlseck/Kottwitz und am 15. April 2009 in Oberthingau gestorben. Besonders hat sich Leopold Bönisch um die Beziehungen zur alten Heimat als Ortsbetreuer von Kottwitz bleibende Verdienste erworben.

    Der völlig überraschende Tod unseres Landsmannes ist mit Bestürzung im Heimatkreis aufgenommen worden.

    Unser Beileid gilt besonders der Familie von Leopold Bönisch.

    Alle die Herrn Leopold Bönisch kannten werden ihn sehr vermissen.

    Der Vorstand des Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Programm zum 49. Bundestreffen des Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge (Update 21.05.2009)

    Für das bevorstehende 49. Bundestreffen des Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. verbunden mit dem 26. Treffen der Riesengebirgler aus Arnau und Umgebung am 26.09.2009 finden sie hier das Programm im PDF-Format: Programm Bensheim 2009.

    Update 29.05.2009: Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Museen!

    Der Vorstand des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Schneekatastrophe auf der Schneekoppe (12.04.2009)

    Bekanntlich hat eine Schneekatastrophe auf der Schneekoppe das polnische Observatorium stark beschädigt. Die Aussichtsplattform ist teils abgerissen. Sogar eine Einsturzgefahr für das gesamte Gebäude kann seitens des Instituts für Meteorolgie und Wasserwirtschaft in Breslau nicht ausgeschlossen werden - Risse in den Wänden und der Decke sind sichtbar geworden.

    Bilder wurden in der ("Schlesischen Bergwacht"), Nr. 59/04 Seite 150 und 151 veröffentlicht.


    Die Arnauer gedenken der Toten des 4. März 1919 (12.04.2009)

    Mit einem Blumengesteck gedachte der Arbeitskreis an der Gedenkstätte am städtischen Friedhof in Bensheim der Toten des 4. März 1919 in Arnau. Im Gemeindegedenkbuch von Arnau wird unter der Überschrift "4. März, der blutige Faschingsdienstag" über das Geschehen berichtet. Wir werden den Opfern stets ein ehrendes Andenken bewahren.

    Arbeitskreis Arnau im Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Veselý Výlet ("Ein lustiger Ausflug") (Update 05.03.2009)

    Auf unseren Link-Seiten finden sie einen neuen Eintrag: Veselý Výlet ("Ein lustiger Ausflug"). Neben einer Saisonzeitschrift im im PDF-Format in den Sprachen tschechisch, deutsch, englisch und polnisch finden sie auf dieser Seite viel hilfreiche Informationen rund um das Ostriesengebirge.

    Update: Diese Zeitschrift kann über unser Riesengebirgsmuseum kostenlos abonniert werden - über eine kleine Spende für diesen Service freuen wir uns. Die deutschsprachige Ausgabe erscheint halbjährlich.
    Wir wünschen viel Spaß!


    Herr Holleschovsky verlässt aus persönlichen Gründen den Heimatkreis (09.02.2009)

    Herr Holleschovsky verlässt aus persönlichen Gründen den Heimatkreis und beendet seine Mitarbeit im Riesengebirgsmuseum zum 28. Februar 2009.

    Interimsmässig wird Herr Gottlieb Fischer mit seinem Team die Leitung des Museums zunächst übernehmen. Herzlichen Dank Herrn Gottlieb Fischer für seine Bereitschaft.


    Gedenkstele für Autoren des Riesengebirgsliede in Marktoberdorf enthüllt (24.11.2008)

    Im August 2008 ist auf der Buchel neben dem Rübezahl auf einer Stele aus Granitstein eine bronzene Gedenktafel für die beiden Autoren des Riesengebirgliedes und seines Textes Vinzenz Hampel und Othmar Fiebiger enthüllt worden. Im Beisein des Bürgermeisters Werner Himmer, des Kulturreferenten des Heimatkreises Prof. Hans Pichler, des 1. Vorsitzenden Christian Eichmann, des Riesengebirgsmuseumsleiter Thomas Holleschovsky und seines Vorgängers Gottlieb Fischer, des Mitgliedes des Vorstandes Ing. Ernst Brosch und dem Vorsitzenden der SL Marktoberdorf Karl Heinz Rieger umrahmte eine kleine Zeremonie die Enthüllung. Dazu bitte auch den Bericht mit Foto in der Riesengebirgsheimat, Ausgabe Oktober, Seite 14, beachten.

    Wir empfehlen bei einem Besuch in unserer Patenstadt Marktoberdorf die Erinnerungsstätte zu besuchen.


    Trauer um die Verstorbene Hildegard Baumgartl (24.09.2008)

    Der Heimatkreis mit seinem Vorstand nimmt in aufrichtiger Anteilnahme von seiner langjährigen Kassenverwalterin Hildegard Baumgartl, welche am 21. September 2008 nach jahrelanger ertragener schwerer Krankheit in Marktoberdorf gestorben ist, Abschied. Immer engagiert und mit der ihr eigenen freundlichen Art werden wir Frau Hidegard Baumgartl stets ein ehrenvolles Andenken bewahren und sie in Erinnerung behalten.

    Das Begräbnis fand am 24. September 2008 in Marktoberdorf statt.

    Der Vorsitzende des Heimatkreises

    C. Eichmann


    1. Resumee zum 48. Bundestreffen in Dresden 2008 (15.09.2008)

    Lange wurde auf das 48. Bundestreffen hingearbeitet und dann war wie immer alles viel zu schnell vorbei - so ein erstes Fazit des 1. Vorsitzenden Christian Eichmann. Aber lesen sie selbst mehr hier: 1. Resümee (PDF).


    geänderte Zusammensetzung des Vorstands (15.09.2008)

    Herr Josef Hakel ist nicht mehr Mitglied des Vorstands, da die Position Presse/Öffentlichkeitsarbeit lt. Beschluss der Mitgliederversammlung beim 48. Bundestreffen in Dresden aufgehoben wurde und damit unbesetzt bleibt und bis auf weiteres vom Vorsitzenden des Heimatkreises wahrgenommen wird. Die aktuelle Zusammensetzung finden sie hier oder hier.


    Gerfried Schellberger gestorben (20.07.2008)

    Der gebürtige Arnauer Gerfried Schellberger Maler, Bildhauer, Schriftsteller und Ortschronist von Schienen, seinem Wohnort, hat uns unerwartet am 22.Juni 2008 in seinem 90. Lebensjahr für immer verlassen.

    Ein liebenwerter Mensch von unglaublicher Bescheidenheit und mit unglaublicher Energie hat ein bemerkenswertes Lebenswerk hinterlassen: 3000 Gemälde, zahlreiche Skulpturen, 2000 Skizzen, sowie 2000 Gedichte und einige Prosawerke.

    Die Erbschaft wird von einer Stiftung verwaltet. Einige Informationen zum Künstler und Pressemeldungen zu seinem Tod finden sie auf den folgenden Seiten


    Sonderseite 48. Bundestreffen in Dresden 2008 aktualisiert (19.07.2008)

    Wir haben die Sonderseite für das bevorstehende Bundestreffen in Dresen aktualisiert. Dort finden sie ab sofort das Programm und alle wichtigen Informationen zusammengefasst. Die Sonderseite finden sie hier.


    Aktualisierung der Link-Seite (19.07.2008)

    Da Links im Laufe der Zeit immer mehr wurden, haben wir uns zu einem kleinen Re-Design der Links entschlossen und versucht die Links nach Gruppen zu ordnen. Schauen sie sich doch mal die neue Überischt hier an. Anregegungen und Meinungen können sie uns auch gerne mailen:


    Seminar auf dem Heiligenhof für und mit dem Heimatkreis Riesengebirge (15.06.2008)

    Vom 12.-17. Oktober findet wieder das Seminar auf dem Heiligenhof statt. Dieses Mal wird dies gemeinsam mit dem HK Böhmisches Niederland stattfinden. Im Jahresprogramm des Heiligenhof ist das Seminar wie folgt angekündigt:
    Zeitläufe-Lebensläufe
    "Das Leben ist eingebettet in eine bestimmte Zeit und bestimmte Umstände. Die heutige Seniorengeneration mit biographischen Wurzeln in ehemaligen deutschen Reichs- und Siedlungsgebieten ist vielfach in ganz jungen Jahren in die Mühlensteine der Weltpolitik geraten und hat dafür bitter bezahlen müssen. Trotz Flucht und Vertreibung und der Schwierigkeiten eines Neuanfanges unter ungünstigen Bedingungen haben viele ihren Weg gemacht. Die Verletzungen der frühen Jahre brechen jedoch häufig durch und suchen nach Erklärungen bzw. Heilung".
    Merken Sie sich diesen Termin vor und melden sich direkt am Heiligenhof an.
    Kontakt:
    Email: studienleiter@heiligenhof.de
    Tel.: 0971/714714


    Artikel Allgäuer Zeitung: "Viele Stunden mit der Heimat Rübezahls zugebracht (09.05.2008)

    Zum Anlass der Übergabe der Museumsleitung von Herrn Gottlieb Fischer an Herrn Thomas Holleschovsky gab es einen Beitrag in der Allgäuer Zeitung. Der Beitrag ist am 12.03.2008 in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf erschienen und kann hier als PDF nachgelesen werden. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Allgäuer Zeitung für die freundliche Genehmigung, diesen Artikel bei uns zu veröffenltichen.


    Vorsicht bei Ahnenforschung im Internet! (06.04.2008)

    Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, die sich mit dem Thema Ahnenforschung beschäftigen. Es gibt hierbei auch offensichtlich einige Anbieter, die daraus in erster Linie ein Geschäft machen wollen. Die wirkliche Hilfe steht hier nicht im Vordergrund.
    Um nicht "versehentlich" einen Vertrag abzuschliessen und Geld für nicht gewünschte Leistungen zu bezahlen empfehlen wir immer die AGBs durchzulesen. Dies erscheint natürlich eher lästig, aber es ist genau die Masche der Anbieter, dass Benutzer diese nicht lesen.
    Ebenfalls sollte ein Blick ins Impressum geworfen werden. Findet man dort einen Firmensitz im Ausland (z.B. England), ist eventuell Vorsicht geboten.
    Haben Sie Bedenken bei der ein oder anderen Internetseite/bei dem ein oder anderen Angebot, empfiehlt sich eine Suche im Internet zu dem betreffenden Anbieter um mehr Klarheit über das Angebot zu bekommen.
    Sollte man den Online geschlossenen Vertrag rechtzeitig und ordnungsgemäß widerrufen haben, sollte man sich von Zahlungsaufforderungen nicht einschüchtern lassen und ggfs. beraten lassen (Verbraucherzentrale, Anwalt).
    Das Thema wurde auch im Fernsehen (WDR) behandelt. Weitere Informationen hierzu finden sie u.a. auf folgenden Seiten; bitte beachten Sie hierbei unseren Disclaimer:


    Da wir mit keinem Anbieter zusammen arbeiten, können wir ihnen an dieser Stelle keine konkreten Empfehlungen geben. Wir möchten jedoch zur Wachsamkeit aufrufen!

    ARD - Weltreisen: Rübezahls Söhne am 12.04.2008 (06.04.2008)

    Am 12.04.2008 wird in der ARD um 16 Uhr im Rahmen der Serie Weltreisen der Beitrag "Rübezahls Söhne" ausgestrahlt. Der Film handelt über das Riesengebirge (Arnau, Spindelmühle etc.) und wurde unter Mirkwirkung des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge gedreht.
    Diesen Beitrag sollten sie sich nicht entgehen lassen.
    Weitere Informationen finden sie hier: www.daserste.de/weltreisen


    Ahnenforschung (01.01.2008)

    Immer wieder erreichen uns Fragen zum Thema Ahnenforschung. Eine weitere Möglichkeit sich zu diesem Thema zu informieren bietet folgende Seite: www.genealogy.net.
    Beachten sie auch bitte hier unseren Haftungsausschluss.

    Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals bitten keine diesbzgl. Anfragen in unser Gästebuch zu stellen, da dieses kein moderiertes Forum darstellt.

    Bitte beachten sie darüberhinaus unsere weiteren Links auf andere interssante Seiten im Internet in der Rubrik Links.


    Kochbuch Böhmische Küche von M. Gaida (25.12.2007)

    Herr Gaida aus Erfurt hat uns einen Auszug aus dem Kochbuch "Böhmische Küche" mit Rezepten/Anregungen zur Weihnachtszeit zur Verfügung gestellt. Details finden sie hier.

    Darüber hinaus gibt es zu Thema Böhmische Küche auch einen interessanten Artikel bei Wikipedia.


    Zusammensetzung des neuen Vorstandes für die Periode 23.09.2007 - 23.09.2010 (12.11.2007)

      Geschäftsführender Vorstand
    • 1. Vorsitzender Ing. Christian Eichmann
    • 2. Vorsitzender Prof. Dr. Hans Pichler-Kulturreferent
    • 3. Vorsitzender Ing. Theodor F. Müller- HOB Sprecher
    • Kassenverwaltung Gerhard Baumgartl
    • Schriftführer Josef Kaudel
    • der erweiterte Vorstand besteht aus:

    • Gottlieb Fischer Riesengebirgsmuseum
    • Prof. Otto Weiss Mitgliederbetreuung
    • Ernst Brosch Sonderaufgaben
    • Roland Zirm Sonderaufgaben
    Update 13.09.2008:
    Herr Josef Hakel ist nicht mehr Mitglied des Vorstands, da die Position Presse/Öffentlichkeitsarbeit lt. Beschluss der Mitgliederversammlung beim 48. Bundestreffen in Dresden aufgehoben wurde und damit unbesetzt bleibt und bis auf weiteres vom Vorsitzenden des Heimatkreises wahrgenommen wird.
    Update 01.11.2008:
    Herr Gerhard Baumgartl ersetzt die verstorbene Frau Hildegard Baumgartl.

    Erfolgreiches 47. Bundestreffen - September 2007 Marktoberdorf (01.10.2007)

    Das 47. Bundestreffen in Marktoberdorf war eine gelungen Veranstaltung. Danke an dieser Stelle nochmals an alles Beteiligten, Helfer und die Stadt Marktoberdorf.
    Das komplette Programm zur Nachlese finden sie als PDF hier.
    Ein Resümeé des Treffens erfolgt in Kürze hier und in der Riesengebirgsheimat. Wir möchten an dieser Stelle aber schon einmal auf einen Beitrag der Allgäuer Zeitung vom 24.09.2007 verweisen Artikel Allgäuer Zeitung


    Ausflug Stadträte zu Besuch in der tschechischen Patenstadt (01.10.2007)

    Hohenelbe/Marktoberdorf (rel)
    Eutin oder Hohenelbe: Ziwschen diesen Zielen ließ Bürgermeister Werner Himmer die Räte entscheiden, als es um die Planung des Stadratsausfluges in der Legislaturperiode 2002/2008 ging. Die große Mehrheit stimmte laut Himmer für die Patenstadt Marktoberdorfs in Tschechien. "Wir wurden sehr herzlich aufgenommen", so das begeisterte Resumee des Stadtoberhaupts nach der dreitägigen Fahrt, zu der auch eine Besichtigung von Prag gehörte. 17 Räte mit Partner/in nahmen teil.

    Genau 50 Jahre ist es her, daß Marktoberdorf für Hohenelbe die Patenschaft übernahm. Der Hauptgrund damals: Der Kreis Hohenelbe ist die Heimat vieler heute im Ostallgäu ansässiger Vertriebenen.
    Der Ausflug dürfte die erste Fahrt eines Marktoberdorfer Stadtrates nach Hohenelbe gewesen sein, so Himmer. Jedoch sei es kein komunalpolitisches Unternehmen gewesen, betonte er gestern. Er selbst war vor drei Jahren in offizieller Mission in Tschechien, begleitet von Gottlieb Fischer vom Riesengebirgsmuseum und Christian Eichmann vom Heimatkreis Hohenelbe.
    Der B¨rgermeister von Hohenelbe, Jan Sobotka, empfing die Ostallgäuer im Rathaus. Sowohl die dortigen Gespräche als auch die anderen Begegnungen seine sehr offen und herzlich gewesen, wurde gestern von Teilnehmern herausgestellt. Die Hohenelber hatten auch eine Stadtf¨hrung organisiert, ferner eine Wanderung an der Elbe und eine Fahrt nach Spindelmühle.

    Das Thema Städtepartnerschaft (statt Patenschaft) spielte bei dem Treffen überhaupt keine Rolle, so Himmer. Er habe den Eindruck, daß auch in Hohenelbe, "die gegenwärtige Ebene der Beziehungen als richtig angesehen wird". Dazu gehört das Bundestreffen des Heimatkreises Hohenelbe/Reesengebirge. Es findet dieses Jahr vom 21.-23.September in Marktoberdorf statt.

    Quelle: AZ


    Deutsch-tschechischer Freundsschaftskreis Bensheim-Arnau/Hostinne (aktualisiert 25.02.2007)

    Folgende Termine stehen bisher fest:

  • 26.02.2007 Jahreshauptversammlung im Hotel Bacchus, Bensheim, 19.30 Uhr
  • 24.03.2007 Fahrt des Vereins per Bus zu einer Pfalzfahrt (vor. mit Besuch des Hambacher Schlosses und einer Weinprobe)
  • 17.-20.05.2007 Es findet in diesem Zeitraum die Hauptfahrt des Vereins statt-es geht nach Südböhmen mit Budweis und Umgebung.

    Für 2007 sind zur Zeit folgende weitere Vorhaben angekündigt:
  • Gemeinsame Fahrt mit dem dt.-polnischen Freundschaftskreis; Ziel "Sudeten-tschechische und polnische Seite" oder/und eine gemeinsame Fahrt nach Berlin
  • Darüber hinaus geplant:

  • eine fachkundige Führung im neuen "Heimatmuseum Arnau" im städtischen Museum Bensheim (Termin liegt nicht fest)
  • eine Buchlesung (Termin liegt nicht fest)
  • Interessenten wollen sich bitte an die Vorsitzende Frau Carola Heimann, 64625 Bensheim, Heinrich-von-Brentano-Str. 1 wenden. Anfragen auch gerne per Mail. (Kontaktmöglichkeit siehe unter "Kontakt/Impressum").
    Zu den Vereinsabenden sind Landsleute und Interessierte ebenso herzlich eingeladen. Wenn die Termine bekannt sind, werden diese hier ebenfalls veröffentlicht.


    Trauer um die Verstorbenen Svoboda und Richter (01.02.2007)

    Der Heimatkreis und sein Vorstand geben in großer Trauer bekannt, daß unser 3. Vorsitzender und Sprecher der Heimatortsbetreuer Alfred Richter am 22. Januar 2007 und unsere Frauenbeauftragte und Heimatpflegerin Susanne Svoboda am 23. Januar 2007 verstorben sind.

    Der Weggang unserer verdienten Landsleute aus dem Riesengebirge bedeutet einen großen Verlust für den Heimatkreis. Wir werden uns ihrer stets in Dankbarkeit erinnern.

    Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Familienangehörigen.

    In tiefer Trauer

    Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Mitteilung: Eintritt in den Vorstand (19.12.2006)

    Der Vorstand teilt mit, dass Herr Josef Kaudel, 73430 Aalen, als Protokollführer in den Vorstand eingetreten ist.


    Nachlese 46. Bundestreffen in Bensheim vom 22.9-24.09.2006 (01.10.2006)

    Das Jubiläumstreffen in Bensheim ist gut verlaufen. Bei prächtigem Wetter konnte alle Programmpunkte ohne Probleme absolviert werden. Demnächst folgt hier noch eine Zusammenfassung und auch ein paar Bilder, schauen sie also bald wieder vorbei.

    Das Programm zur Nachlese finden sie: hier.


    Bundesvorsitzender Posselt besucht das Riesengebirgsmuseum in Marktoberdorf (05.08.2006)

    Herr Posselt, Bundesvorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft und Europaabgeordneter konnte sich anlässlich eines Rundganges durch das Museum von der Reichhaltigkeit und der Güte der Ausstellungsstücke überzeugen. Das Riesengebirgsmuseum ist das einzige seiner Art und erfährt gute Unterstützung seitens unserer Patenstadt Marktoberdorf, welche durch den Bürgermeister Werner Himmer vertreten war. Von Seiten des Vorstandes nahmen Prof. Hans Pichler, der Kulturreferent des Heimatkreises und Ing. Ernst Brosch, sowie Museumsleiter Gottlieb Fischer und Frau Gerda Gottstein am Rundgang teil.

    Angesichts der verschiedenen Vorhaben im Museum anlässlich des Jubiläums der Patenschaft mit Marktoberdorf im Jahre 2007 gestaltete sich der Besuch für den Bundesvorsitzenden Bernd Possel ebenfalls sehr interesssant und er zeigte sich überaus beeindruckt. Derartige Kultureinrichtungen seine mehr denn je gefragt- so Bernd Posselt.

    Näheres ist zu lesen in der Allgäuer Zeitung vom 3. August 2006, Nummer 177.


    Veranstaltungen des Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreises Bensheim-Arnau (26.06.2006)

    Z. Zt. keine aktuellen Termine bekannt. Neue Veranstaltungstermine werden sobald sie uns vorliegen hier veröffentlicht.


    Änderung Zusammensetzung des Vorstandes (21.05.2006)

    Frau E. Schwürz hat aus persönlichen Gründen ihr Amt im Vorstand niedergelegt.


    Seminar für Heimatfreunde aus dem Riesengebirge auf dem "Heiligenhof" geplant (30.04.2006)

    Der Heimatkreis möchte darauf hinweisen, daß auch dieses Jahr ein Seminar für Heimatfreunde aus dem Riesengebirge auf dem "Heiligenhof" geplant ist.

    Das Seminar wird vom 22.-27. Oktober stattfinden.

    Der "Heiligenhof" ist für Referenten- und Themenvorschläge offen. Diese sollten an Herrn Gustav Binder, Studienleite am Heiligenhof, gerichtet werden.

    Hier die Telefondurchwahl von Herrn Binder: 0971/714714, Email: studienleiter@heiligenhof.de

    Verlangen Sie auch das Jahresprogramm des "Heiligenhof".


    Beitritt Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreis Bensheim-Hostinne/Arnau e. V. (22.01.2006)

    Wir möchten Sie an dieser Stelle ermutigen dem Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreis Bensheim- Hostinne/Arnau e. V. beizutreten. Der Jahresbeitrag beträgt lediglich € 12,- für eine Einzelperson. Kontaktstelle für Beitritte ist:

    Herr Gert Matzer, Rathaus Bensheim
    Kirchbergstrasse 18
    64625 Bensheim
    Tel: 06251/14268 - oder fordern Sie dort eine Beitrittserklärung an.

    Durch Ihre Mitgliedschaft fördern Sie den Ausbau der Verbindungen zwischen unserer Patenstadt und ehemaligen Heimatstadt im Riesengebirge, insbesondere gemeinsame Veranstaltungen zwischen jüngeren Menschen in Deutschland und Tschechien auf verschiedenen Gebieten. (Kultur-Sport-Kirche).


    Arnau Buch (01.01.2006)

    Wir möchten an dieser Stelle zum Jahresbeginn 2006 nochmal auf das Arnau Buch hinweisen.
    Das Arnau Buch berücksichtigt auch Fakten aus den Nachbargemeinden, somit ist es nicht nur eine Dokumentation über die Stadt Arnau selbst. Der Verkauf zum Preis von € 65,-- für die beiden Bände geht zügig voran. Interessierte Landsleute und Leser wenden sich bitte an das Arnau-Museum in Bensheim (Arnau Museum, Nibelungenstr., 64625 Bensheim), von wo der Versand der Ortschronik erfolgt.
    Wir freuen uns über ihr Interesse.


    Programm Jubiläumstreffen 22. - 24. September 2006 (27.04.2006)

    Liebe Riesengebirgler,
    für das große Jubiläumstreffen am 22. 23. und 24. September liegt nun das Programm vor. Die Vorbereitungen gehen weiter, denn wir alle wollen ein "gelungenes festliches" Treffen in unserer Patenstadt Bensheim feiern.

    Besonders wichtig erscheint uns Eure rechtzeitige Bestellung der Unterkunft über die Touristzentrale Bensheim.

    Ebenso findet Ihr im folgenden den Ablauf der jährlichen vorgeschriebenen Hauptversammlung der Mitglieder. Wir erwarten dazu Eure rege Teilnahme. Wir werden im Anschluß an die Mitgliederversammlung eine Zusammenkunft der Ortsbetreuer durchführen, auch dazu ergeht herzliche Einladung.

    Auf ein Wiedersehen in Bensheim freuen wir uns.

    Für den Vorstand

    C. Eichmann 1. Vorsitzender

    Das Programm finden Sie hier.


    Veranstaltung deutsch-tschechische Freundeskreis Bensheim-Arnau (16.12.2005)

    Der deutsch-tschechische Freundeskreis Bensheim-Arnau veranstaltet vom 25.- 28. Mai 2006 eine Busreise ins Riesengebirge mit speziellem Besuch in Hostinne (Arnau) und Zwischenstation in Prag, Königgrätz und Karlsbad.
    Preis € 195,-/Person im Doppelzimmer, € 220,--/Person im Einzelzimmer.

    Anmeldung bis spätestens 31. Januar 2006 bei:
    Klaus Brunnengräber, Mittelstraße 41, 64625 Bensheim Tel: +49(0)6251/78605
    Email: klaus.brunnengraeber@arcor.de.

    Die Busreise startet und endet in Bensheim.
    Wir freuen uns über regen Gebrauch von diesem günstigen Angebot.


    Jubiläumsabzeichen 50 Jahre Patenschaft Bensheim-Arnau (Riesengebirge)(25.10.2005)

    Der der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. hat im Hinblick auf sein im September 2006 in Bensheim/Bergstrasse stattfindendes Jubiläumstreffen ein Abzeichen in Bronze geschaffen auf dem die beiden Wappen der Städte im Relief zu sehen sind.

    Das Abzeichen ist eine einmalige Erinnerung an 50 Jahre Patenschaft, welche uns mit der Stadt Bensheim verbindet. Da es nur eine limitierte Auflage gibt, empfehlen wir den baldigen Erwerb des Abzeichens zum Stückpreis von € 3.00.

    Das Abzeichen kann entweder über das Riesengebirgsmuseum, 87616 Marktoberdorf, Eberle-Kögl Str.11, Gottlieb Fischer oder Herrn Heinz Sturm, 64625 Bensheim, Kriemhildtsr. 15, ab sofort gekauft werden.

    Abzeichen 50 Jahre Bensheim-Arnau


    Seminar für Riesengebirgler
    "Von der Mitte zum Rand - vom Rand zur Mitte. Böhmen und Mähren heute" (09.08.2005)

    Vom 16. bis 21. Oktober 2005 fand in diesem Jahr das Seminar für die Riesengebirgler auf dem Heiligenhof statt. Das Programm für diese Veranstaltung finden Sie hier.( Adobe Acrobat Reader erforderlich!)


    Nachlese zum letzten Treffen in Erfurt: (03.07.2005)

    Das 45. Treffen des Heimatkreises fand, quasi aus der Reihe der Treffen abweichend, in Erfurt statt. Wir hatten von vornherein mit einem großen Besucherstrom gerechnet, aber tatsächlich kamen fast doppelt so viele Landsleute als voraussehbar. Die Zahl ist schwierig zu nennen, aber es dürften in den Spitzenzeiten an die 500 Gäste gewesen sein.

    Es hat den Heimatkreis und alle die an der Vorbereitung des Treffens beteiligt waren sehr gefreut, dass das Echo bei den Riesengebirglern so groß war.

    Zwar waren kurzfristig erhebliche Umänderungen notwendig, die jedoch mit einigem persönlichen Aufwand eingeleitet werden konnten.

    Der Vorstand hatte den Eindruck, dass das Programm insgesamt gut angekommen ist. Ein kleiner Wermutstropfen war die schlechte Akzeptanz des hervorragenden Abendessen. Wir werden für die zukünftigen Treffen überlegen müssen, wie wir das Essensangebot planen-nicht allen wird man es recht machen können.

    Es ist auch klar geworden, dass Teilnehmer rechtzeitig planen sollten, mit wie vielen Landsleuten und Freunden sie kommen werden-das Platzangebot kann nicht kurzfristig geändert werden. Man kann auch dem Heimatkreis mitteilen, wenn große Änderungen vorgesehen sind, wir sind dazu da um entsprechend zu reagieren.

    Geplant ist auch in Zukunft bei den Treffen einen Infostand einzurichten, das Angebot des Heimatkreises soll so noch klarer ersichtlich werden.

    Man hat an uns von einigen Seiten den Wunsch herangetragen, ein solches Treffen in den neuen Bundesländern zu wiederholen. Wir nehmen diesen Wunsch gerne auf, es wird sich aber nicht machen lassen, dass derartige Treffen zur Routine werden-wenn auch in größeren Zeitabständen darüber nachgedacht werden muss. Der Heimatkreis wird weiterhin in erster Linie die Verbindungen zu seinen Patenstädten Bensheim und Marktoberdorf pflegen.
    Liebe Landsleute und Leser, die Treffen bedingen für den Heimatkreis einen erheblichen finanziellen Aufwand und persönlichen Einsatz seiner Mitglieder im Vorstand, sind also ein wichtiger Bestandteil des Aufgabengebietes des Heimatkreises; daher ist uns daran gelegen berechtigte Kritik zu hören, aber auch ein gespendetes Lob tut allen gut.

    Wir werden in Kürze an dieser Stelle einige Fotos zeigen und schauen Sie daher bitte wieder auf unserer Homepage vorbei.

    Wir freuen uns sehr über neue Mitglieder, die infolge irgendeiner Verbindung zum Riesengebirge oder Interesse an der Bewahrung unseres Kulturgutes, zu uns kommen wollen.


    Zusammensetzung Vorstand im Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreises (23.01.2005)

    Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmal auf die Zusammensetzung des Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreises hinweisen.
    Über die weiteren Aktivtitäten werden wir sie hier in Kürze informieren!
    Die Zusammensetzung sieht wie folgt aus:

    Vorsitzender ist Frau Carola Heimann, stellv. Vorsitzender ist Herr Peter Illig, Kassenwartin Frau Birgit Enderle, Schriftführer Herr Gert Matzer, Pressewart Frau Elke Oeder-Paiska. Kassenprüfer ist Herr Heinz Sturm und Herr Reinhard Grohrock. Vertreter des Magistrats sind Frau Carola Heimann und stellv. Herr Wilhelm Gerhardt.

    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge und der Arbeitskreis Arnau danken an dieser Stelle allen Personen die sich im Freundschaftskreis zur Wahl gestellt und für eine Position die Verantwortung übernommen haben, sehr herzlich.


    45. Bundestreffen/Treffen der Riesengebirgler in Erfurt am 28./29.Mai 2005 (20.02.2005)

    Am Wochenende 28./29. Mai 2005 fand in Erfurt das 45. Bundestreffen/Treffen der Riesengebirgler statt. Das Programm finden Sie hier zur Nachlese.



    Zusammenfassung 44. Bundestreffen (22.12.2004)

    Das 44. Bundestreffen stand ganz im Zeichen der Ausstellungen Fuchs und Hartmann und Söhne. Es kam wieder zum Ausdruck, welch reicher Fundus für das Deutschtum in Hohenelbe vorhanden ist. Das Vertrauen, welches dem alten Vorstand entgegengebracht wurde, wird sich hoffentlich auch in der neuen 3-jährigen Amtszeit fortsetzen. Die Neuwahl verlief ohne große Umstände- schön, dass sich Herr Paiska als neuer Schriftführer für das wichtige Amt zur Verfügung stellte.
    Der gute Besuch zeigte, dass immer wieder viele Landsleute das Angebot das Bundestreffen gerne annehmen und die Tage zu gemeinsamen Gesprächen nützen.
    Wichtig ist das Zusammentreffen mit den Ortsbetreuern/innen, auch dieses Mal wurde das Treffen von einer großen Anzahl von Betreuern zu einer angeregten Diskussion genutzt.
    Die Ausf¨hrungen unserer Kassenverwaltung zeigte wieder, dass der Heimatkreis auf einer soliden Basis arbeitet. Die strenge Kontrolle der Einnahmen und Ausgaben ist dabei ein wesentliches Instrument.
    Das Riesengebirgsmuseum wurde auch bei diesem Treffen gerne besucht-ein Kompliment an die Museumsleitung. Ein großes Problem stellt immer wieder die Frage der Programmfolge dar-wir haben eben nur zwei Tage Zeit um alles "über die Bühne" zu bringen. Die Möglichkeiten einer Veränderung sind sehr gering.
    Es war auch schön, dass wieder Ehrungen vorgenommen werden konnten-auf diese Weise kann die enge Verbundenheit zu den Landsleuten am besten dokumentiert werden.
    Das Bundestreffen wurde durch die Teilnahme der Bürgermeister aus Hohenelbe, Spindelmühle und Arnau bereichert.
    Die Dichterleseung unseres Heimatdichters Gerold Effert war gut besucht und eine gute Entscheidung des Heimatkreises.
    Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass hier nur allgemeine Ausführungen die Eindrücke und Fakten des Treffens wiedergeben-es können die vereinsinternen Angaben und Entscheidungen in den Protokollen nachgelesen werden.


    Vorschläge für 50jährige Patenschaft (22.12.2004)

    Da der Heimatkreis in den Jahren 2006 und 2007 in Bensheim bzw. Marktoberdorf das 50jährige Bestehen der Patenschaften begeht, ist der Heimatkreis an Vorschlägen zur Gestaltung einer Jubiläumsfestschrift von Landsleuten und Personen, die gerne in unserem Verein mitarbeiten wollen, interessiert. Bitte schicken Sie uns Ihre Ideen, damit wir diese Jubiläen würdig begehen können. Wir setzen uns gleich mit Ihnen in Verbindung.
    Wir danken-der Vorstand des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirge e.V.


    Zusammensetzung des Vorstandes (17.10.2004) Stand: 11.03.2007

    Die derzeitige Zusammensetzung des Vorstandes nach der Neuwahl in Marktoberdorf beim 44. Bundestreffen sieht wie folgt aus:

    1. 1. Vorsitzender: Christian Eichmann
    2. 2. Vorsitzender und Kulturreferent: Prof. Dr. Hans Pichler
    3. 3. Vorsitzender und Sprecher der Heimatortsbetreuer/innen: komissarisch Herrn Theodor. F. Müller (ersetzt Ing. Alfred Richter)
    4. Kassenverwaltung: Gerhard Baumgartl
    5. Schriftführer: Herrn J. Kaudel
    6. Ing. Ernst Brosch
    7. Gottlieb Fischer
    8. Prof. Dr. Otto Weiss
    9. Roland Zirm

    Der geschäftsführende Vorstand umfasst die Mitglieder 1- 5, die anderen Mitglieder gehören dem erweiterten Vorstandsgremium an.
    Nach der Satzung ist es möglich, daß der Vorstand max. 12 Mitglieder umfasst.

    Erste Bilder vom 44. Bundestreffen (11.10.2004)

    Die ersten Bilder vom 44. Bundestreffen finden Sie hier.


    Vorstand im Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreises besetzt (06.10.2004)

    In einer Sitzung des Deutsch-Tschechischen Freundschaftskreises am 28.September 2004 konnte der Vorstand in allen seinen Ämtern besetzt werden, d.s. Vorsitzender, stellv. Vorsitzender, Kassenwart, Schriftführer, Pressewart, die 4 Beisitzer, Kassenprüfer.

    Vorsitzender ist Frau Carola Heimann, stellv. Vorsitzender ist Herr Peter Illig, Kassenwartin Frau Birgit Enderle, Schriftführer Herr Gert Matzer, Pressewart Frau Elke Oeder-Paiska. Kassenprüfer ist Herr Heinz Sturm und Herr Reinhard Grohrock. Vertreter des Magistrats sind Frau Carola Heimann und stellv. Herr Wilhelm Gerhardt.

    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge und der Arbeitskreis Arnau danken an dieser Stelle allen Personen die sich im Freundschaftskreis zur Wahl gestellt und für eine Position die Verantwortung übernommen haben, sehr herzlich.

    Hier noch der Hinweis auf den nächster Sitzungstermin: 12.10.2004, Hotel Bacchus, Bahnhofstraße um 19.30 Uhr.


    44. Bundestreffen erfolgreich zu Ende gegangen (26.09.2004)

    Das 44. Bundestreffen ist in Marktoberdorf erfolgreich zu Ende gegangen. Auch wenn das Wetter sich nicht von seiner besten Seite zeigt, so kann man dennoch von einer erfolgreichen Veranstaltung sprechen. Demnächst finden Sie hier weitere Infos zu dieser Veranstaltung.


    Ausstellung Radierers Erich Fuchs (26.09.2004)

    Mit der Ausstellung des schlesichen Radierers Erich Fuchs wird auch die Ausstellung "Berühmte Sudetendeutsche" der Sudd. Landsmannschaft im Riesengebirgsmuseum zu den gleichen Öffnungszeiten wie im Museum gezeigt. Beide Ausstellungen bleiben bis Anfang 2005 zugänglich.


    Reise nach Hohenelbe und Spindelmühle (07.09.2004)

    Bei einer gemeinsamen Reise von Herrn Bürgermeister Werner Himmer aus Marktoberdorf mit Mitgliedern des Vorstandes Ende August wurden die Städte Hohenelbe und Spindelmühle offiziell besucht. Die Kontakte zwischen den tschechischen Bürgermeistern der beiden Städte und Marktoberdorf sollen so vertieft werden. Die angenehme Atmosphäre bei den Kontakten wird sicher zu Aktivitäten führen. Der Heimatkreis dankt für die Initiative seitens Herrn Bürgermeister Werner Himmer.


    Programm des 44. Bundestreffen 2004 (22.08.2004)

    Das aktuelle Programm finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch die Programmänderung! Wir möchten an dieser Stelle auch nochmals auf die Sonderveranstaltung hinweisen (26. September ab 13.30 Uhr im MODEON) für alle die Gäste und Landsleute, welche sich zum Heimatkreis gesellen wollen.


    Arnau Buch erhältlich ab 23.August 2004 (19.08.2004)

    Ab der KW 39 wird das Arnau Buch in Bensheim erhältlich sein. Selbstverständlich können Sie das Buch auch beim Bundestreffen erwerben.


    2. Sitzung des Freundschaftskreises (15.07.2004)

    Der Deutsch-Tschechische Freundschaftskreis Bensheim-Arnau /Hostinne hat nun am 14.07. im engeren Kreis zum zweiten Mal getagt. Der Ausspracheabend diente dazu über die Satzung und die Zusammensetzung des Vorstandes zu sprechen. Die Satzung wird nun zur nächsten Sitzung am 31. August 2004, der Gründerversammlung, vorbereitet. Es bleibt zu hoffen, daß die Posten besetzt werden können und so der Verein seine Arbeit aufnehmen kann. Für einige Posten konnten Kandidaten gewonnen werden. Dank der Initiativen der Stadt Bensheim fand auch diese Sitzung in einer guten Atmosphäre statt und lässt auf Fortschritte beim Aufbau des Freundschaftsvereins hoffen. Wie angekündigt findet die nächste Sitzung am 31. 08. 2004 statt. Details zum Veranstaltungsort und Zeit finden sie hier.


    Geburtstag Riesengebirgslied (06.07.2004)

    Dieses Jahr feiert das Riesengebirgslied getextet von Othmar Fiebiger und vertont von Vinzenz Hampül seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Grunde gedenkt das Riesengebirgsmuseum in Marktoberdorf und später auch das Arnau Museum in Bensheim in einer kleinen Ausstellungsecke des Texters und des Vertoners. Schauen Sie vorbei, wenn ihre Urlaubsreise in das schöne Allgäu geht.


    Kleine Heimatkunde (22.06.2004)

    Die "Kleine Heimatkunde des Hohenelber Bezirkes und der deutschen Gemeinden des Gerichtsbezirkes Neupaka und Starkenbach" ist erschienen. Herausgeber ist der Hohenelber und Arnauer Lehrerverein. Die Initiative zu diesem Neudruck der kleinen Heimatkunde ging von unserem rührigen Mitglied Dr. Erich Kraus, Dresden/Niederhof aus. Wir wünschen dieser Dokumentation ein reges Interesse unter den Landsleuten aus dem Riesengebirge.


    1. Versammlung für den Freundes- bzw. Partnerschaftskreis erfolgreich (24.05.2004)

    Die 1. Versammlung für den Freundes- bzw. Partnerschaftskreis in Bensheim am 18. Mai 2004 war erfreulicherweise gut besucht und es konnte starkes Interesse an der Mitarbeit durch jüngere Leute festgestellt werden. Dank der Bemühungen seitens der Stadt Bensheim wird in absehbarer Zeit eine weitere Versammlung einberufen werden. Es wird dann ausführlicher an dieser Stelle berichtet werden.


    Ressort Ahnenforschung (13.05.2004)

    Der Heimatkreis hat eine Anlaufstelle für Ahnenforschung. Unser Heimatortsbetreuer von Hermannseifen Herr Theodor Friedrich Müller (E-Mail: theodor_f_mueller@yahoo.de ) hat sich dankenswerterweise bereit erklärt dieses Ressort zu übernehmen. Wir möchten an dieser Stelle auch nochmal auf seine Homepage verweisen: www.hermannseifen.de


    Pflege deutscher Gräber in der Tschechischen Republik (21.03.2004/08.05.2004)

    Der Heimatkreis möchte alle Landsleute und Interessierten darauf aufmerksam machen, daß zum 30.06.2004 die Frist für einen Antrag zur Pflege der Gräber in der alten Heimat abläuft. Der entsprechende Antrag ist beim zuständigen Bürgermeisteramt formell zu stellen.
    Wir empfehlen sich mit dem BGZ Trautenau oder unserem Sprecher der Ortsbetreuer Ldsm. Alfred Richter in Verbindung zu setzen. Sicher kann das BGZ Trautenau bei der Feststellung der Kosten behilflich sein.
    Diese Gräber werden eingeebnet, wenn nicht bis zum 30.06.2004 Anträge bei den Gemeinden vorliegen, die eine Partnerschaftsübernahme andeuten. Dieses Thema wurde in der Sudetendeutschen Presse ausführlich behandelt und kann dort nachgelesen werden. Sonst erlöscht das Nutzungsrecht und die Gräber werden aufgelassen.


    Arnau Buch (06.05.2004)

    Das Arnau Buch ist in Druck gegangen und wird, soweit absehbar, im Juli vorliegen. Bestellungen zum Preis von € 65 für beide Bände können sowohl beim Heimatkreis, Kassenverwaltung, Marktoberdorf oder beim Arnau Museum in Bensheim aufgegeben werden, dort kann auch der Flyer bezogen werden. Natürlich kann auch über unsere Homepage bestellt werden.
    Wir freuen uns über Ihr reges Interesse für diese Ortschronik.


    100. Geburtstag Richard Flögel (02.05.2004)

    Am 10. Juni wäre der erste Museumsleiter und gleichzeitiger Initiator des Riesengebirgsmuseum Richard Flögel 100 Jahre alt geworden. Ein kurzer Gedenkruf erscheint in der Riesengebirgsheimat, Ausgabe Juni, für diesen "Pionier " unseres Heimatkreises.


    Hinweis zum Bundestreffen in Marktoberdorf (02.05.2004)

    Der Heimatkreis macht schon heute darauf aufmerksam, daß beim nächsten Bundestreffen in Marktoberdorf, am 26. September ab 13.30 Uhr im MODEON eine Sonderveranstaltung für alle die Gäste und Landsleute stattfinden wird, welche sich zum Heimatkreis gesellen wollen.


    In eigener Sache (25.01.2004)

    An alle Freunde des Heimatkreises Hohenelbe/Riesengebirg e.V. Die Ahnenforschung spielt eine zunehmend wichtige Rolle auch bei den jüngeren Generationen. Der Heimatkreis ist sich dieser erfreulichen Entwicklung bewusst und will soweit als möglich dieser Entwicklung Rechnung tragen und mit Informationen behilflich sein. Allerdings fühlen wir uns auch verpflichtet auf die professionell betriebene Ahnenforschung hinzuweisen, die vom Heimatkreis nicht ersetzt werden kann und soll. Es ist daher im Sinne einer ausreichenden Information unserer Ansicht nach wichtig, sich auch über das Internet entsprechend zu informieren. Wir danken für das Verständnis bei Ihren Anfragen.


    Mitteilungsblatt Folge 01-02/2004 (28.03.2004)

    Es gibt nun das Mitteilungsblatt Folge 01-02/2004 der Sudetendeutschen Landsmannschaft über den Ersten Sudetendeutschen Kommunalkongress im November 2003 in Passau zum Thema Patenschaft und Partnerschaft. Diese Veröffentlichung enthält interessante Beiträge zu diesem aktuelllen Thema und eine Übersicht über die bestehenden Verbindungen. Bestellt werden kann das Blatt bei der SL, 81669 München, Hochstraße 8. Eine empfehlenswerte Lektüre.


    Ausstellung Fritz Hartmann 1873-1929 (22.02.2004)

    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. zeigt im Anschluß an die aus Anlaß des 130. Geburtstages des "Malers des Riesengebirges" in Hohenelbe im Riesengebirgsmuseum /Krkonosske Muzeum Vrchlabi im vergangenen Herbst durchgeführte Gedächtnisausstellung, die Bilder dieses Landschaftsmalers in weiteren Ausstellungen in Deutschland.
    Gleichzeitig mit dem 44. Bundestreffen des Heimatkreises Ende September 2004 werden in Marktoberdorf im Rathaussaal (Achtung neuer Veranstaltungsort!) die Werke von Fritz Hartmann vom 20.09.2004 bis 04.10.2004 gezeigt. Anschließend präsentiert sich die Ausstellung im "Haus des Deutschen Ostens" in München vom 21. Oktober bis 12. November 2004 und vom 25. Januar 2005 bis 24. Februar 2005 im Tschechischen Zentrum in Dresden.
    Im Riesengebiregsmuseum in Hohenelbe wird die Ausstellung vom 01.06.2004 - 06.07.2004 gezeigt, da zu dieser Zeit die regionalen Treffen der ehemaligen deutschen Orte Niederhof, Pommerndorf und Oberhohenelbe im Riesengebirge stattfinden.
    Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der alle für uns erreichbaren Bilder und Reproduktionen von Werken Fritz Hartmanns zeigt und erläutert.
    Wir würden uns freuen, wenn die Ausstellung auch in Deutschland die gleiche Resonanz hat wie im Riesengebirge.


    Dokumentationen über die Vertreibung (25.01.2004)

    Immer wieder erreichen den Heimatkreis Rundschreiben, Um/Anfragen oder Ausarbeitungen von verschiedenenen Stellen aus der Tschechischen Republik, die sich mit der Vertreibung befassen. In vielen Fällen werden speziell Augenzeugenberichte nachgefragt.
    Der Heimatkreis verschließt sich Ansuchen nicht und unterstützt derartige Bemühungen in der Tschechischen Republik. Wir bitten auch die entsprechenden Veröffentlichungen in der "Riesengebirgsheimat" und in der "Sudetendeutschen Presse" zu beachten.
    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. leitet auch gerne diesbezügliche Kommentare von Landsleuten unter Angabe des Projektes weiter.


    "Wie ein Wind vom Riesengebirge" erschienen

    Das Buch über Professor Karl Schneider aus Hohenelbe, verfasst von unserem Landsmann Wolfgang Fink, mit dem Titel "Wie ein Wind vom Riesengebirge" liegt nun vor. Es kann direkt bei ihm bezogen werden - Adresse: Wolfgang Fink, Walkürenstr.13a, 85579 Neubiberg.


    Allgemeine Mitteilung (25.01.2004)

    Der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. hat durch seinen 1. Vorsitzenden die Betreuung der "Heimatlandschaft Riesengebirge" in der Sudetendeutschen Landsmannschaft ohne feste zeitliche Festlegung übernommen. In der Heimatlandschaft sind die Heimatkreise Trautenau-Braunau-Hohenelbe zusammengefasst.



    In eigener Sache - 1 (26.11.2003)

    Auf der Homepage der Stadt Marktoberdorf können ab sofort in der Rubrik Kultur - Einrichtungen Informationen rund um das Riesengebirgsmuseum abgerufen werden. Unter der E-Mail Adresse Riesengebirgsmuseum@marktoberdorf.de kann das Museum ebenfalls erreicht werden. In der Rubrik "Kultur - Einrichtungen" wird auch auf die Bundestreffen hingewiesen. Auf der Homepage der Stadt Bensheim kann unter der Rubrik "Kultur und Freizeit" näheres über die Partnerschaft mit Arnau/Hostinne in Erfahrung gebracht werden, im besonderen sind die Kontaktpersonen genannt.
    Der Heimatkreis hofft, daß diese Kommunikationsmöglichkeiten gerne und oft in Anspruch genommen werden.


    In eigener Sache (24.11.2003)

    Als neue Pressereferentin unterstützt Frau E. Oeder-Paiska ab sofort den Heimatkreises Hohenelbe.
    Unter folgender Adresse kann sie erreicht werden:
    Schwanheimer Str. 89
    69412 Eberbach
    Tel: 06271/ 919970
    Wir bitten Frau Oeder-Paiska in jeder Hinsicht kooperativ zu unterstützen und danken allen Stellen und Personen für die Zusammenarbeit.


    50 Jahre Stadterhebung Marktoberdorf

    Am 13. Juli 2003 fand im Rahmen dieses Jubiläums ein großen Festumzug statt. Am 25. Oktober 2003 fands zu diesem Anlass eine Volkstumsveranstaltung in der Filmburg statt. Vom 03.05.2003-18.05.2003 war die Ausstellung "Sudetenland in Vergangenheit und Gegenwart" zu besichtigen Kommentare dazu finden sich in der Sudd. Zeitung Folge 20 vom 16. Mai 2003. An dieser Stelle ein Dank an die SL und alle Helfer, sowie für die Beiträge aus unserem Riesengebirgsmuseum.
    Einige Bilder vom Festumzug finden Sie hier


    Städtepartnerschaft Bensheim - Arnau / Hostinne CZ

    Zwischen den Städten Bensheim, der Patenstadt der Arnauer, und der Stadt Arnau im Riesengebirge, heute Hostinne, wurde nach Genehmigung durch die jeweiligen Stadtparlamente, eine Partnerschaft gegründet.
    Die Partnerschaft hat sich nach etwa 10-jährigen guten Kontakten zwischen den Bürgermeistern der beiden Städte und den ehemaligen Arnauern geradezu angeboten. Vorausging ein Antrag des Arnauer Arbeitskreises im Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. an die Stadt Bensheim im Jahre 2001, eine solche Verschwisterung ins Leben zu rufen.

    Der Antrag wurde schnell in beiden Städten beraten und einstimmig befürwortet.

    So konnte der erste Teil der Unterzeichnung des Vertrages am 27.April 2002 in Bensheim und der zweite Teil am 18. Mai 2002 in Arnau/Hostinne erfolgen.

    Bei den Gegenbesuchen war jeweils eine große Delegation der Partnerstädte und des Arnauer Arbeitskreises anwesend; dadurch wurde das Interesse an dieser Partnerschaft unterstrichen.

    Der Partnerschaftsvertrag wurde von den Bürgermeistern Georg Stolle für Bensheim und Karel Klima für Arnau/Hostinne unterzeichnet. Bei der Abfassung des Vertrages konnte auf Erfahrungen mit anderen Partnerstädten zurückgegriffen werden, speziell unter Berücksichtigung der Anliegen der in der Heimat verbliebenen Deutschen und der vertriebenen Deutschen.

    Die Ergänzung des langjährigen Patenschaftsverhältnisses durch eine unbefristete Partnerschaft steht für eine in die Zukunft gerichtete Entwicklung und Belebung der Verbindungen zwischen der heutigen tschechischen Stadt Hostinne, der Patenstadt Bensheim und den ehemaligen Arnauern im Arbeitskreis Arnau in Bensheim. Das sehr gute Verhältnis der aus Arnau und Umgebung vertriebenen Deutschen zu ihrer Patenstadt Bensheim wird durch die Städtepartnerschaft nicht beeinträchtigt, sondern eher gestärkt.

    Umrahmt durch ein abwechslungsreiches Programm fanden in beiden Städten die Feierlichkeiten statt. Die Bevölkerung nahm teil und konnte sich so von dem Vorhaben überzeugen. Bei den Feiern dankten die Bürgermeister, sowie der Sprecher der Arnauer, Christian Eichmann, für die engagierten Vorbereitungen und knüpften gewisse Erwartungen an die zukünftige Entwicklung. Sicher dürfen dabei auch noch heute geschichtlich nicht aufgearbeitete Themen und Zeitabschnitte nicht zu kurz kommen und werden die Kontakte bestimmen. In Bensheim wurden in einer Ausstellung Ansichten von Hostinne gezeigt, in Hostinne präsentierte sich die Stadt Bensheim mit sehr schönen Stadtansichten.

    In Hostinne nahm an der Abendveranstaltung am 19. Mai im Volkshaus der Chairman Herr Cyril Svoboda von der KDU-CSL teil. In Bensheim nahmen die örtlichen Parteivertreter teil. Es wurde vermieden, daß in beiden Städten politische Signale gesetzt werden; Ansprachen und Kontakte bezogen sich auf kommunale, kulturelle, sportliche und schulische Gebiete. In Hostinne fand bereits am 20.Mai im Gymnasium eine gemeinsame Diskussion statt. Ein Fußballturnier soll organisiert werden.
    Der Abend im Volkshaus wurde durch die hervorragende Volkstanzgruppe "Tanecni Soubor Horal" (Tanzgruppe "Gebirgler)"aus Hohenelbe/Vrchlabi gestaltet - dann wurde zum Tanz gebeten, so daß es ein gelungener Abend war. Man kam sich bei den Gesprächen näher. Der "Geist der Berge" Rübezahl leistete seinen Beitrag mit ermunternden Worten an beide Partnerstädte - ein kleines Geschenk gab es als Souvenir.

    Gerne angenommen wurde der Stadtrundgang durch Arnau. Auch in Bensheim hatte die Delegation aus Arnau / Hostinne dazu Gelegenheit.
    Als Attraktion wurde in Bensheim das Handschöpfen von Papierbögen in Tracht vorgeführt.

    Die Sonntagsmesse wurde in der Dekanatskirche in Arnau von P. Zurawski gefeiert, die Lesungen und das Evangelium wurden in Tschechisch und Deutsch durch Herrn Bürgermeister Materna sowie durch die Landsleute Brosch und Eichmann vorgetragen.

    Das schöne Wetter trug dazu bei, daß alle Teilnehmer die Schönheiten der Riesengebirgslandschaft genießen konnten.

    Da zu und zwischen den Verantwortlichen in beiden Städten, sowie zum Arbeitskreis Arnau gute Verbindungen bestehen, ist zu hoffen, daß sich die Kontakte zufriedenstellend entwickeln werden.

    In einem weiteren Bericht wird Bildmaterial veröffentlicht, ebenso wird ein Video über die Veranstaltungen in Bensheim und Hostinne erstellt. Dieses kann beim Bundestreffen in Marktoberdorf präsentiert werden.

    Der Sprecher der Arnauer und der Heimatkreis Hohenelbe/Riesengebirge e.V. danken den Verantwortlichen der Partnerstädte für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die harmonische Durchführung der Feierlichkeiten.


    Zwei aktuellen Presseartikel der Allgäuer Zeitung zum 23. Bundestreffen in Marktoberdorf finden Sie hier: Artikel 1, Artikel 2. Das Programm zur Nachlese finden Sie hier.

    Das Programm liegt im Adobe Acrobat Format vor. Die entsprechende Software finden Sie bei Bedarf bei Adobe: www.adobe.de


    Zurück zum Seitenanfang